Vom Glück der Kühe - Naturgemäße Rinderzucht

14,90 €

(14,90 € / DVD)

inkl. MwSt.

Kühe haben eine sehr viel höhere Lebenserwartung, gebären mehr gesunde Kälber und geben verträgliche Milch, wenn sie artgerecht gehalten und nicht mit leistungsfördernden Futter ernährt werden und Medikamente erhalten. Der Film stellt die naturgemäße Rinderzucht nach Prof. Dr. Dr. Frederik Bakels vor.

Lizenz
Menge

Nicht nur die Kühe haben Glück, wenn sie naturgemäß und artgerecht ohne leistungsförderndes Futter oder gar Medikamente gehalten werden.

Bertram Verhaag zeigt uns in seinem Film, dass auch die Tierhalter und letztendlich die Konsumenten von Glück sprechen können, wenn immer mehr Bauern nach den Richtlinien der naturgemäßen Rinderzucht arbeiten. Unerwartet schließt wohl jeder bei den wunderbar beobachtenden, fast malerischen Aufnahmen Kühe in sein Herz und entdeckt ihre Schönheit.

Die Besitzer und Züchter dieser glücklichen Kühe beurteilen die Tiere nach ihrer Lebensleistung und nicht nach kurzfristigen Höchstleistungen. Durch diese Weitsicht leben ihre Rinder sehr viel länger, bringen mehr Kälber zur Welt und erfreuen sich einer eisernen Gesundheit. Sie verwerten Heu und Gras zu gesunder, wertvoller Milch und können auf umweltbelastendes Sojakraftfutter verzichten.

Wissenschaftler, wie Dr. Günter Postler, kämpfen Seite an Seite mit einer wachsenden Zahl engagierter Bauern für eine ethisch vertretbare Rinderzucht, die Rinderzucht auf Lebensleistung!

Die Protagonisten des Films machen nicht nur Mut zur Veränderung sondern auch Mut, scheinbar Eingefahrenes zu hinterfragen, mit einem klaren Blick auf das wirklich Wesentliche.

Mit freundlicher Unterstützung von: FIT, Software AG-Stiftung, Karlowskiego Stiftung Juchowo, Schweisfurth Stiftung, Tierzuchtfonds, Arbeitsgemeinschaft für Rinderzucht auf Lebensleistung, Hermes Österreich, Demeter, Bioand, Naturland

"Herzergreifende Dokumentation" (Umweltinstitut München, 2013)

045

Technische Daten

Länge
52 min
Verfügbare Sprachen
deutsch
FSK
INFO-Programm gemäß §14 JuSchG
ISBN
978-3-935573-78-8
Neuer Artikel

Vielleicht gefällt Ihnen auch