Vom Wert der Tiere

10,90 €

(10,90 € / DVD)

inkl. MwSt.

Eine filmische Betrachtung zur Tierethik.

Mit einfühlsamen Bildern gelingt es dem Film, dass wir über uns und unser Verhältnis zu Nutztieren nachdenken, ohne schlechtes Gewissen zu suggerieren.

Dr. Rainer Hagencord, katholischer Theologe, Philosoph und promovierter Biologe, beschäftigt sich seit Jahren in seinem Institut für Theologische Zoologie in Münster mit dem Verhältnis von uns Menschen zu unseren Tieren – insbesondere unseren Nutztieren.
Karl Ludwig Schweisfurth, Metzgermeister und ehemaliger Fleischbaron, hat eine radikale Kehrtwendung vollzogen, seine Firma HERTA WURST verkauft und auf biologische Land- und Viehwirtschaft in Glonn bei München umgestellt.

Lizenz
Menge

mit Metzgermeister und Landwirt KARL LUDWIG SCHWEISFURTH und dem Leiter des Instituts für Theologische Zoologie an der Universität Münster DR. RAINER HAGENCORD

"Wir alle führen Krieg – Krieg unserer Gesellschaft gegen die Gattung Tier." Eine drastische Aussage, doch angesichts der 746 Millionen Nutztiere, die jährlich allein in Deutschland getötet werden, durchaus zutreffend.

Dr. Rainer Hagencord, katholischer Theologe, Philosoph und promovierter Biologe, beschäftigt sich seit Jahren in seinem Institut für Theologische Zoologie in Münster mit dem Verhältnis von uns Menschen zu unseren Tieren – insbesondere unseren Nutztieren. Dr. Hagencord geht sogar noch weiter: er bezeichnet die Massentierhaltung als die verheerendste Waffe, mit der wir den Krieg gegen die Tiere führen.

Karl Ludwig Schweisfurth, Metzgermeister und ehemaliger Fleischbaron, hat eine radikale Kehrtwendung vollzogen, seine Firma HERTA WURST verkauft und auf biologische Land- und Viehwirtschaft in Glonn bei München umgestellt. in einer neuen Art von Fleischverarbeitung behandelt er die Tiere mit tiefer Ehrfurcht als Mitgeschöpfe – vor allem auch beim respektvollen Töten und der chemiefreien und natürlichen Verarbeitung von Wurst und Fleisch.

Bertram Verhaag liegt es fern, in seinem Film den mahnenden Zeigefinger zu schwingen, vielmehr schlägt er Brücken zwischen den "Lagern", die sich in der Diskussion zum Fleischkonsum inzwischen gebildet haben. Mit einfühlsamen Bildern gelingt es ihm, dass wir über uns und unser Verhältnis zu Nutztieren nachdenken, ohne schlechtes Gewissen zu suggerieren.

058

Technische Daten

Länge
26 min
Verfügbare Sprachen
deutsch
Jahr
2014
FSK
INFO-Programm gemäß §14 JuSchG
ISBN
978-3-935573-90-0

Besondere Bestellnummern

isbn
9783935573900
Neuer Artikel

Vielleicht gefällt Ihnen auch